FreundesKreis :: News

     
 
» Happy Birthday !!!
» Wir suchen Mitglieder für Battlefield 1
» Kapitäne für WoWs gesucht
» Happy Birthday !!!
» Happy Birthday !!!
FSK Rotu Server Musi...
Von: Erik The Born07.08.18 - 21:14
     
 
Login
 


    Regist
 
MainMenü
  News Forum Gästebuch Kalender Umfrage  
ClanMenü
  Member Teams  
MiscMenü
  Gallery Kontakt JoinUs LinkUs Impressum  
Partner
   
Geburtstag
 
Getto hat am 19.11.2018 Geburtstag
 
FsK|Goof hat am 03.01.2019 Geburtstag
 
Hawk1964 hat am 16.01.2019 Geburtstag
 
Statistik
  Gesamt: 429397
Heute: 38
Gestern: 652
Online: 8
... mehr

Heute: 371
Gestern: 20057
Gesamt: 20428
Clicks: 320792

HTTP Clicks: 1

Gestartet am 22.05.2018
 

 
bild1
bild2
bild3
bild4
bild5
 
News
 
Dienstag 03. 12. 2013 - 17:39 Uhr - Xbox One

Allgemein
Xbox One :

Microsoft warnt vor Aktivierung des Dev-Kit-Menüs





Microsoft hat alle Besitzer der Xbox One davor gewarnt, die Einstellungen im über eine simple Tastenkombination aufrufbaren Dev-Kit-Menü zu verändern. Man könne nicht garantieren, dass die Konsole dann auch weiterhin funktioniere.



Nachdem einige findige Besitzer der Xbox One kürzlich herausfanden, dass sich das Dev-Kit-Menü der Konsole mit einer simplen Tastenkombination erreichen lässt, hat Microsoft nun in einem aktuellen Statement reagiert und alle Nutzer davor gewarnt, Änderungen an diesen Einstellungen vorzunehmen.


Die Einstellungen in diesem Menü seien ausschließlich für Entwickler gedacht, so der Konsolenhersteller gegenüber engadget.com. Zumal das Aufrufen des Menüs aus der Xbox One noch lange keine Entwickler-Konsole mache. Man wolle allen Kunden deshalb raten, keine der Einstellungen zu verändern, da man andernfalls nicht garantieren könne, dass das Gerät auch weiterhin fehlerfrei funktioniere:
»Kunden, die ihre Konsole in den Dev-Kit-Modus versetzt haben, können sie durch eine Wiederherstellung der Werkseinstellungen zurücksetzen«, heißt es weiter.


Die Wiederherstellung der Werkseinstellungen ist in den Systemeinstellungen zu finden.



Quelle: http://www.gamepro.de

Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 234 mal gelesen


Montag 02. 12. 2013 - 16:02 Uhr - Nvidia

Allgemein
Nvidia:

Der PC ist als Plattform einfach jeder Konsole überlegen





Passend zum Verkaufsstart der Xbox One und der PlayStation 4 weist Nvidia noch einmal auf die Stärken des PCs als Gaming-Plattform hin.



Sowohl in Nordamerika als auch in Europa sind mit der PlayStation 4 und der Xbox One mittlerweile die beiden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft offiziell erhältlich - ausgestattet sind beide Geräte mit Bauteilen vom Chip-Hersteller AMD. Für Konkurrent Nvidia ist das nun allem Anschein nach der richtige Zeitpunkt, um noch einmal auf die der Meinung des Chip-Herstellers nach klare Überlegenheit des PCs als Gaming-Plattform hinzuweisen.


Nvidias Consumer-Sales-Manager Matt Wright ließ diesbezüglich wissen, dass er Small-Form-Factor-PCs, also in einem relativ kleinen Gehäuse untergebrachte Computer, für eine echte Alternative zu den Konsolen der Generation PlayStation 4 und Xbox One halte. Und wenn es um das Gaming an sich gehe, dann sei der PC ohnehin jeder Konsole als Plattform überlegen, so Wright gegenüber mcvuk.com:

»Wir gehen davon aus, dass Small Form-Factor-PCs eine Alternative zu den Konsolen der nächsten Generation sein werden. Enthusiastische Spieler wollen das ultimative Gaming-System und das ist nun einmal der PC. Wenn es um das Gaming geht, ist der PC jeder Konsole weit überlegen. Dazu liefert er noch die verschiedenen Funktionen eines Computers.«


Wie Wright weiter ausführt, wird es Nvidia zukünftig verstärkt darum gehen, das Gaming auf dem PC möglichst simpel und intuitiv zu gestalten. Auf diesem Wege möchte man auch überzeugte Konsolen-Besitzer, die den PC bisher mieden, dazu bringen, dem Heimcomputer als Gaming-Plattform eine Chance zu geben.


Zumal laut Wright aktuell eine neue Generation an Spielern heranwächst, die mit dem PC als Gaming-Plattform und Titeln wie Minecraft oder World of Tanks groß wird. Daher müsse es den Entwicklern und Verantwortlichen darum gehen, den Casual- und Core-Gamern den PC auch auf lange Sicht schmackhaft zu machen.



Quelle: http://www.gamepro.de

Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 219 mal gelesen


Montag 02. 12. 2013 - 15:41 Uhr - PS4

Allgemein
PS4:

Rekordstart in Großbritannien - Xbox One-Verkäufe übertroffen





Die PS4 ist die am schnellsten verkaufte Konsole in der Geschichte von Großbritannien. Binnen 48 Stunden gingen mehr als 250.000 Exemplare der Playstation 4 über die Ladentheke. Damit schlägt die Next Gen-Konsole die Verkaufszahlen der PSP. Der acht Jahre alte Handheld startete mit 180.000 verkauften Stück im Vereinigten Königreich. Microsofts Xbox One kam im gleichen Zeitraum auf etwa 150.000 Exemplare.



Die Erfolgsgeschichte der PS4 geht weiter: In Großbritannien hat sich nach Angaben des Branchenmagazins MCV keine andere Konsole besser verkauft. Die PlayStation 4 sei offiziell die am schnellsten verkaufte Konsole in der Geschichte des Vereinigten Königreichs. Mehr als 250.000 Exemplare wanderten innerhalb der ersten 48 Stunden über die Ladentheke. Sony überbietet damit den vorherigen Rekord mit der PSP, die am Launch-Wochenende vor rund acht Jahren auf circa 180.000 abgesetzte Geräte kam. Microsoft erzielte mit 150.000 verkauften Xbox One einen respektablen Wert.


Dass die PS4 in Großbritannien dominieren würde, war abzusehen. Bereits in Nordamerika ließ die PlayStation 4 das Konkurrenzprodukt von Microsoft hinter sich. In den USA wurden binnen eines Tages mehr als eine Million Geräte verkauft. Beide Next Gen-Konsolen sind vielerorts praktisch ausverkauft. Die begrenzte Liefermenge teilten die Händlern zunächst unter den Vorbestellern auf. Weitere Exemplare sollen noch vor Weihnachten ausgeliefert werden. Die Lage dürfte sich womöglich Ende Januar 2014 entspannen.


399 Euro kostet die PlayStation 4 hierzulande. Das sind 100 Euro weniger als bei der Xbox One. Microsofts Next Gen-Konsole liegt jedoch die Kinect-Kamera bei, die auf Körperbewegungen und Sprachbefehle reagiert. Dadurch lässt sich beispielsweise die Konsole direkt steuern. Für die Mehrheit der Gamer ist Kinect offenbar jedoch kein Kaufkriterium. Verkaufszahlen der PS4 in Deutschland liegen uns übrigens noch nicht vor.



Quelle: http://www.pcgames.de

Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 244 mal gelesen


Dienstag 19. 11. 2013 - 18:52 Uhr - Neuer CoD Ghosts Patch veröffentlicht

Allgemein
Neuer CoD Ghosts Patch veröffentlicht:

Heute ist ein ca. 454 MB großer Patch für CoD Ghosts erschienen. Dieser behebt angeblich das „Menüstottern“ sowie die 6GB Ram Grenze. Dies bedeutet, dass das Spiel ab sofort auch mit 4GB Ram gestartet werden kann. Des weiteren sollen einige Änderungen im Privat Mode hinzugekommen sein, die speziell auf eSports ausgelegt sind.
Hierzu gehören angeblich ein eSports Ruleset sowie ein spezieller Broadcaster Modus.

Quelle: gamepur.com

Habe das Update aktuell noch nicht getestet, kann also nicht bestätigen ob alles hier genannte wirklich so zutrifft.

Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 243 mal gelesen


Donnerstag 07. 11. 2013 - 19:23 Uhr - CoD:Ghosts ERSTE HILFE

Games
Call of Duty Ghosts: Erste Workarounds für (die bereits üblichen) Launch Probleme


Da es ja mittlerweile üblich ist, dass neu erschienene CoD Titel teils massive Probleme zur Veröffentlichung haben und dies beim aktuellen Titel natürlich ebenfalls der Fall ist, hier ein erster Workaround:

1. Sollte es bei euch zu Rucklern/Lags beim Spielen kommen (egal ob Audio oder Video) könnten folgende Tipps helfen:

- Deaktivierung von Fraps (falls installiert) sowie des Steam InGameOverlays.
- Setzt die „iw6mp64_ship.exe“ bzw. „iw6sp64_ship.exe“ im Taskmanager auf Prozesspriorität „Normal“ (hilft anscheinend bei sehr vielen Problemen)
- Texturfilterung auf Automatisch
- Geländedetails: Aus Bewegungsunschärfe: Aus Tiefenunschärfe: Aus
- Falls vorhanden, HDMI Audio deaktivieren

2. Sollte das Game flackern und ihr habt ein SLI/Crossfire System müsst ihr im Single Card Modus spielen.

3. Solltet ihr Freezes feststellen, ladet euch die aktuellen Grafikkartentreiber herunter. Für Nvidia Karten -> 331.65 Game Ready WHQL Treiber

4. Solltet ihr Probleme mit der Mausempfindlichkeit haben:

- Enhanced Pointer Precision deaktivieren (Control Panel)
- In eurer Maussoftware die Mausbeschleunigung deaktivieren.
- Ebenfalls in eurer Maussoftware die Polling Rate auf 250 oder 125 Hz reduzieren.

5. Die Beiden Programme Fraps und Dxtory scheinen Ghosts am Funktionieren zu hindern. Deshalb sollten sie zumindest nicht im Hintergrund laufen. Sollte es immer noch nicht funktionieren, kann es helfen den Game Cache in Steam zu überprüfen. Sollte auch dies zu keiner nennenswerten Verbesserung führen, kann manuell unter ….Program FilesSteam der „appcache“ Ordner gelöscht werden und im Anschluß Steam im „Safe Mode“ / „Sicheren Modus“ gestartet werden

6. Sollte es zu einem Fehler „DirectX Has Encountered Unrecoverable Error“ kommen, kann es helfen, DirectX noch einmal aus dem CoD:Ghosts Installationsordner zu installieren. (CommonRedist)

7. Bei mehr als 50 Freunden in der Steam Freundesliste hilft es bei Menü Lags Steam vorübergehend auf Offline zu setzen.

Des Weiteren gibt es noch einige Tweaks von russischen Hackern um die 6 GB Ram Mindestgrenze zu umgehen, sowie die FOV Settings zu verändern, aber hiervon ist wohl eher abzuraten da man noch nicht weiß wie sie so etwas auf das Spiel bzw. euer ganzes System / Steam auswirkt.

Alle Tipps hier nur auf eigene Gefahr und ohne Garantie!!!


Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 187 mal gelesen


Mittwoch 06. 11. 2013 - 22:37 Uhr - Call of Duty: Ghosts

Allgemein
Call of Duty: Ghosts läuft nicht - Fans verärgert über RAM-Restriktion, Forderung nach Patch oder Gelderstattung

Der Verkaufsstart von Call of Duty: Ghosts ist offenbar nicht reibungslos verlaufen. Die Kritik seitens der Community richtet sich dabei insbesondere gegen die PC-Fassung. Die setzt bekanntlich mindestens 6 GB Arbeitsspeicher voraus, ansonsten lässt sich der Ego-Shooter nicht starten. Bei einigen Fans läuft Call of Duty: Ghosts aber selbst dann nicht, wenn sie die Systemanforderungen erfüllen. In den Steam-Foren fordern frustrierte Käufer ihr Geld zurück.



Seit dem 5. November ist Call of Duty: Ghosts im Handel erhältlich. In der Fachpresse ist der neue Ego-Shooter von Infinity Ward umstritten und auch bei den treuen Fans scheint das Actionspiel auf wenig Anklang zu stoßen. Allerdings geht es der Community weniger um Grafik, Innovationen und Spielmechanik. Viele Käufer der PC-Fassung können Call of Duty: Ghosts bis dato nicht spielen, obwohl sie die Systemanforderungen erfüllen. Mindestens 6 GB RAM gibt Activision als Minimum an - tatsächlich nimmt das Programm aber nur zwischen 1,5 und 2 GB Arbeitsspeicher in Anspruch.

Bei einigen Fans verweigert Call of Duty: Ghosts allerdings seinen Dienst, obwohl sie ausreichend Arbeitsspeicher im PC verbaut haben. Im offiziellen Steam-Forum lassen frustrierte Käufer ihrer Wut deshalb freien Lauf, einige fordern gar die komplette Rückerstattung des Kaufbetrags. Wie das Online-Magazin gamerspost berichtet, soll der Kundenservice von Steam angeblich in Einzelfällen entsprechende Anliegen bewilligt haben. Ein eindeutiger Beweis wurde aber nicht erbracht. Ein offizieller Patch könnte die bestehenden Probleme aus der Welt schaffen, doch eine Ankündigung steht aus.

Die Community von Call of Duty: Ghosts hat daher eine Online-Petition eingerichtet. Darin fordern sie Activision und Infinity Ward auf, schnellstmöglich ein kostenloses Update bereitzustellen, mit dem die RAM-Limitierung aufhoben wird. Mehr als 1.200 Unterschriften wurden bereits gesammelt. Wer den Ego-Shooter aus dem oben genannten Grund nicht starten kann, sollte unter Umständen den Hotfix ausprobieren. Dieser senkt die Beschränkung von 6 auf 4 GB RAM, stammt jedoch nicht aus offizieller Quelle. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr.

Auf Metacritic wird Call of Duty: Ghosts indes von den Fans verrissen. Die PC-Version kommt bei über 680 Bewertungen auf einen Durchschnitt von 1,7. Auch hier hagelt es Kritik für die in den Augen der Call of Duty-Community überdimensionierten Hardware-Anforderungen. Bemängelt wird zudem die im Vergleich zu Battlefield 4 eher schwachbrüstige Technik, fehlende FoV-Option und sowie kaum vorhandene Innovationen. Wie sind eure bisherigen Erfahrungen mit Call of Duty: Ghosts? Schildern uns eure Spielerlebnisse in Kommentarform.


Quelle: PCGames

Geschrieben von Benutzerinfo: Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 238 mal gelesen




« [ 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ] »
 
 
Vote 4 Us
 

mruh2kbn

Clan100.de - Die Clan ToplisteClan100.de - Die Clan Topliste
 
Online
 
offline0 User

offlineHamayotsu
offlineMicha1960
offlineFsK|Goof
offlineBoogyman
offlineGetto
offlineErik The Born
offlinecyborg
offlineHappy

online8 Gäste
 
Shoutbox
 

Hey Micha, wünschen wir dir auch.
:wochenende:

Hamayotsu:
29.9.2018| 17:37

hallo Freunde ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Micha1960:
28.9.2018| 16:00

Hey, nicht viel ... komme am wochende rum.

fensziii:
27.8.2018| 18:09

moin fensziii,
was bei dir so los.
Lass dich mal wieder sehen.
:servus:

FsK|Goof:
25.8.2018| 18:29

Heyho ... waasss gehht abb :D

fensziii:
25.8.2018| 11:12

vielen Dank Micha,
auch dir ein schönes We

FsK|Goof:
18.8.2018| 18:02

ich wünsche allen ein schönes We

Micha1960:
18.8.2018| 10:48

Ts3 Server läuft seit heute auf der neuesten Version.

FsK|Goof:
15.8.2018| 16:04

Endlich ist die Hitze vorbei.
:fit:

FsK|Goof:
11.8.2018| 17:40

:wochenende:

fensziii:
11.8.2018| 13:42

Archiv